, und down... seit ein paar Minuten... das müssen wohl diese genialen ausfallsicheren zentralen Netzwerke sein von denen immer alle reden.

Wie wär's mal mit ein bisschen mehr Dezentralisierung?

Heute bin ich in Berlin bei der Tagung der @DS_Stiftung . Es geht um die Frage, wie in Zukunft Digitalisierung in der Schule datenschutzgerecht umzusetzen ist. Die Veranstaltung wird heute per Livestream ab 15 Uhr übertragen👍
Weitere Infos hier:
sds-links.de/digitalunterricht

Hi @noybeu Am Beispiel meiner Schule merke ich immer wieder, dass Schulen Datenschutzrecht ohne Folgen ignorieren können - dann hilft eben das beste Gesetz nichts. Jeder einzelne Schüler mag an seiner eigenen Schule möglicherweise(!) seine Rechte durchsetzen können, aber das ändert nichts an der Gesamtsituation. Gäbe es generell die Möglichkeit hier durch Präzedenzfälle und Co. die Situation an Schulen zu verbessern - und viel wichtiger könnt ihr euch prinzipiell vorstellen das zu unterstützen?

Die eigentliche Frage ist halt - wieso sind nur zwei Schüler*innen des Kurses auf die Idee gekommen das ganze vorab über einen Link zu versenden? Dem Rest des Kurses war diese Methode ganz einfach unbekannt. Das muss wohl diese sein von der keiner spricht. (2/2)

Show thread

Heute durfte ich im Unterricht 30 Minuten lang darauf warten, dass mein Lehrer von allen Schüler*innen eine Datei als Abgabe von einem USB-Stick auf sein Tablet ziehen musste. Schulcloud? Die kann nur bis 100MB. Das muss wohl dieses sein von dem alle sprechen (1/2)

Wenn ich in 5 Minuten beim Aufruf von 20 Seiten mich mit 256 Third-Party Servern verbinde kann mir niemand erzählen, dass das World Wide Web wie wir es kennen auch nur annähernd so funktioniert wie es funktionieren sollte.

Eine Lehrerin hat den hr-info Beitrag, indem ich interviewt wurde, im Radio gehört. Sie findet es schade, dass ich da so eine Bühne bekommen habe, da ich ja nur Bildung verhindern wolle 🤦‍♂️

Jetzt muss sie nur noch Microsoft-Certified-Teacher werden, dass passt dann gut...

Kleine Zusammenfassung nochmal:

Meine Schule hält sich seit Jahren nicht an die DSGVO, der Schulleiter sagt, dass ihm das egal ist. Kontrolliert wird das nicht und egal was ich tue, ändern tut sich nichts. Wenn ich ihm das sage bin ich ein Querulant.

Das Bildungsziel scheint hier zu sein das ich lerne, dass es egal ist ob man sich an Gesetze hält wenn nur wenige diese einfordern. Und wenn man Gesetze nach eigener Aussage nicht mag, dann braucht man sich auch nicht
um diese kümmern.

Gemeinsam mit anderen will ich in den nächsten Wochen beginnen einen Medienkompetenzworkshop zu entwickeln! Erklärtes Ziel ist, dass Schüler*innen am Ende eigenständig Software auf Kriterien der digitalen Nachhaltigkeit überprüfen können. Ideen was auf keinen Fall fehlen darf?

Habe eine kleine Website gebaut um einfach Massendatenanfragen an Schulen zu versenden. Schüler*innen können dann durch einen Knopfdruck automatisch ihre Daten anfragen - und dadurch zeigen, dass Ihnen Datenschutz wichtig ist.
codeberg.org/upgradetofreedom/

🙋🏻‍♂️ "Edward Snowden ist Wikileaks-Gründer" erklärt ein Schüler heute im Deutschunterricht. Und die Lehrerin? Bestätigt das auch noch mit Begeisterung über das großartige Wissen🤦🏻
Bytheway: wo bleibt in Deutschland...

Der Unterricht soll per Jitsi übertragen werden...
Ich: Der Ton geht nicht
Lehrer: Wollen wir nicht einfach Microsoft Teams nehmen?
Ich: brauche 5 Sek und stelle das richtige Mikro im anderen Raum ein. Zack geht es.
Wie wäre es denn mal mit für Lehrer*innen

Es ist wirklich toll, dass ich in der Schule nun Wort-Ton-Analyse gelernt habe. Ja wirklich toll, dass ich zwei Seiten über das Herabfallen von Schnee und seine musikalische Wirkung schreiben kann. Blöd nur, dass mir das beim Anruf des Versicherungsmenschen mal so gar nix hilft.

Hatte gerade ein Gespräch mit der Schulleitung. Ergebnis: Der Schulleiter denkt er wäre nicht Verantwortlich für Datenverarbeitungen. Ändern will er nichts, von der Datenverarbeitung ohne Rechtsgrundlage ist er überzeugt. 🙈

Man muss sich nicht wundern, dass Distanzunterricht mit 1000 Schüler*innen nicht klappt, wenn das Land nur für 300 BigBlueButton-Slots bezahlt

Heute Abend läuft im ORF eine Sendung zum Thema "Lernen auf TikTok". Es geht darum, wem unsere Bildung gehört. Für die Sendung wurde ich von Julia Gindl zum Thema an Schulen interviewt😀

um 19:05
oe1.orf.at/player/live

In meinem Gastbeitrag bei netzpolitik.org habe ich meine bisherigen Erfahrungen mit meinem "Kampf gegen Microsoft" zusammengefasst. Danke an @netzpolitik_org für die tolle Zusammenarbeit👍

netzpolitik.org/2021/microsoft

Ein Lehrerin hat mir eben geschrieben, dass sie sehr verärgert sei über mich. Ich schrieb ihr vorher, dass ich kein für den Unterricht nutzen werde und es im konkreten Fall auch nicht erlaubt ist. Sie verlangt jetzt ein persönliches Gespräch mit mir...
Sehr gerne.

Show more
Librem Social

Librem Social is an opt-in public network. Messages are shared under Creative Commons BY-SA 4.0 license terms. Policy.

Stay safe. Please abide by our code of conduct.

(Source code)

image/svg+xml Librem Chat image/svg+xml