Follow

Ich schneide meine Zahnpastatube auf und kann so den Rest, den ich nicht herausdrücken kann, auch noch verbrauchen.

@chrichri
Wenn ich den Eindruck hätte, dass noch ein lohnender Rest in der Tube wäre, würde ich das tun (wie z.B. häufiger bei Cremetuben oder -flaschen). Aber ich bin der Meinung, so gut wie alles heraus zu bekommen.

@Easydor

Ich mache mir auch einen Sport daraus alles herauszudrücken, aber jedesmal, wenn ich dann die Tube aufschneide, sind noch 10+ Portionen drin.

Falls das bei Dir nicht so ist, musst Du unbedingt Deine Technik verraten ;-) !!

@chrichri
Also, vorgestern war meine Tube (Elmex Sensitiv) leer. Ich hab sie dann aufgeschnitten und es waren noch maximal 2 Putzportionen drin. Ich denke aber, dass es daran liegt, dass die Paste ganz gut an der Innenwand der Tube abrutscht. Ich stelle sie immer auf den Deckel und quetsche halt gründlich aus. An der Innenwand befand sich fast keine Paste mehr. Vermutlich eine Frage der Konsistenz. Ich beobachte das mal weiter mit anderen Pasten.

@Easydor

Ich ziehe die Tube vor den finalen Ausquetschversuchen immer über eine scharfe Kante, um die Reste ganz zum Ausgang zu schieben.

Trotzdem, es bleibt immer recht viel in der Tube.

Vielleicht liegt es neben der Konsistenz auch an der Ausgestaltung des Kopfs der Tube?

Sign in to participate in the conversation
Librem Social

Librem Social is an opt-in public network. Messages are shared under Creative Commons BY-SA 4.0 license terms. Policy.

Stay safe. Please abide by our code of conduct.

(Source code)

image/svg+xml Librem Chat image/svg+xml